Schreiben und Texte veröffentlichen macht spass!

Navigation

 
  Herzlich willkommen!
  News & aktuelles
  Über mich
  Philipp und ich
  unsere Katzen Lucky und Blacky
  Frühlingsgedichte
  Sommergedichte
  Herbstgedichte
  Winter, Weihnachten & Neujahr
  Naturgedichte
  Liebesgedichte
  Engelstexte
  Elfen & Feentexte
  Fantasy-Kurzgeschichten
  => Auf der Suche nach dem magischen Kelch
  => das Feenkind, sein Einhorn und der grüne Drache - zu Besuch bei der Waldfee
  => Der königliche Zauberlehrling
  => Die Blumenfee und der Schmetterling
  => Die Delfininsel
  => Die Elfe Rosylia
  => Die kleine Fee Fleurissa
  => Die Zaubertruhe
  => Fantasy-Story
  => Kurzgeschichte "Der Schnee-Engel"
  => Kurzgeschichte "Ein kleiner Engel"
  => Lilis Stern
  => Der große Wunsch der kleinen Prinzessin Delfin
  Meditationstexte - Meditationen zum Mitmachen
  Meditationsgeschichten
  wahre Geschichten
  Leseproben
  Sonstige Texte
  Sprüche
  sonstiges
  Links
  Gästebuch
  Kontakt
  Impressum
Lilis Stern

Lilis Stern

Lili hatte einen wunderschönen Traum. Sie flog auf einer weichen Wattewolke, und ließ sich überraschen, wohin sie diese weiche Wolke bringen würde. Auf einmal war sie in einer Stube, wo alles leuchtete, glänzte und funkelte. Ein kleines Engelchen kam auf Lili zu, und führte sie zu einem Tisch, auf dem eine Dose stand. „Nimm dir hier einen Stern heraus“! Sagte der Engel. Lili griff in die Dose und holte einen kleinen Stern heraus. „Und der gehört jetzt wirklich mir“? Fragte Lili. Der Engel nickte. „Und wie heißt der Stern“? Wollte Lili wissen. „Du kannst ihm selbst einen Namen geben, und er wird jeden Abend und jede Nacht für dich leuchten“. Erwiderte das Engelchen. Lili gab dem Stern einfach ihren eigenen Namen. Nun war es Lilis Stern. Glücklich und zufrieden flog sie mit der weichen Wattewolke wieder nach Hause, und landete in ihrem Bett. Lili wachte auf und sagte zu sich: „Oh, da hab ich jetzt aber was schönes geträumt!“ Es war noch stockdunkle Nacht, und Lili sah aus dem Fenster. Leise jubelte sie. „Juhu! Der Traum ist wahr geworden!“ Vor ihrem Fenster sah sie nämlich ihren Stern hell leuchten.

Am Tag darauf ging Lili in die Schule. An diesem Tag hatte sie auch Werkunterricht. Die Lehrerin wollte, dass die Kinder für sich alleine etwas basteln, um ihre eigene Kreativität zu fördern. Lili bastelte ihren Stern, und schrieb in Großbuchstaben ihren Namen darauf. Die Lehrerin betrachtete den Stern, und sagte stolz: „Gut hast du das gemacht Lili!“ Alle Kinder, so auch Lili durften ihre selbstgebastelten Werke mit nach Hause nehmen. Auch Lilis Eltern freuten sich über die Kreativität ihrer Tochter, und erfragten den Hintergrund. Das Mädchen erzählte ihren Traum den Eltern. Der nachgebastelte Stern hing nun am Schlafzimmerfenster. Am Abend ging Lili glücklich ins Bett. In dieser Nacht schlief sie so fest, dass sie nicht einmal wusste, ob sie etwas träumte.

 

Das war die Geschichte von Lilis Stern.

Lilis Stern als Datei

 
   

die 6 neuesten Texte

 
   
 
   

Sonstiges & Hinweise:

Es ist für mich ganz einfach, meine Homepage zu bearbeiten! Homepage-Baukasten.de Texte © Jacqueline Knapp-Heberling Letzte Aktualisierung der Homepage: 06.02.12.2015