Schreiben und Texte veröffentlichen macht spass!

Navigation

 
  Herzlich willkommen!
  News & aktuelles
  Über mich
  Philipp und ich
  unsere Katzen Lucky und Blacky
  Frühlingsgedichte
  Sommergedichte
  Herbstgedichte
  Winter, Weihnachten & Neujahr
  Naturgedichte
  Liebesgedichte
  Engelstexte
  Elfen & Feentexte
  => Amara Lichterfee
  => Avalon
  => Das Geschenk der Rosenfee und ein Rosenblütenmeer
  => Die Botschaft der Sonnenblume an die Menschen
  => Die Fee Moonlight
  => Die Fee Vivina (Gedicht)
  => Die Kleine Fee Maiglöckchen
  => Die Kristallhüterin aus der Feenwelt
  => Elfentanz
  => Fee interviewt Nixe
  => Feenlicht
  => Frühlingstanz der Elfen und Feen
  => Schnupprella und Shalina
  => Sinfonie der Luft- und Wassergeister
  => Von den Naturgeistern an die Menschen
  => Wie die Elfen Spass und Arbeit miteinander vereinen
  => Leylani Drachenmädchen
  => Die frohe Frühlingsbotschaft einer Fee
  => Devaria Blumaris
  Fantasy-Kurzgeschichten
  Meditationstexte - Meditationen zum Mitmachen
  Meditationsgeschichten
  wahre Geschichten
  Leseproben
  Sonstige Texte
  Sprüche
  sonstiges
  Links
  Gästebuch
  Kontakt
  Impressum
Die Kleine Fee Maiglöckchen

Die Kleine Fee Maiglöckchen

 

Selina saß auf dem Balkon. Es war ein schöner, sonniger Frühlingstag.

 

Plötzlich bekam Selina Besuch von einer kleinen Fee. "Hallo! Wie heißt Du denn?" wollte Selina wissen. "Maiglöckchen." war die Antwort der kleinen Fee. Aber oh weh! Dann machte Selina einen großen Fehler, wenn auch unbewusst und unabsichtlich. Ihr rationaler Menschenverstand mischte sich ein und Selina dachte: "Maiglöckchen? Das ist doch kein Feen-Name!" Diesen Gedanken hörte die Fee leider und sie war beleidigt auf Selina. Erst im Nachhinein fiel Selina wieder ein, dass Feen oft nach Blumen benannt werden. Aber Maiglöckchen war schon weg. Verzweifelt suchte Selina nach einer Möglichkeit, die kleine Fee wieder herbei zu rufen, und es gelang ihr auch. Selina schloss die Augen, dachte an die kleine Fee und rief dreimal ihren Namen. Danach fügte sie noch ein: "Komm bitte wieder zurück! Ich wollte Dich keinesfalls beleidigen und ich will mich bei Dir entschuldigen." Danach schnippte sie dreimal mit den Fingern und öffnete die Augen. Nur wenige Augenblicke später war Maiglöckchen wieder da. "Hallo Maiglöckchen! Schön, dass Du wieder da bist! Ich entschuldige mich sehr herzlich für den Fehler, den ich gemacht habe!" "Damit ich weiß, ob und das Du es wirklich ernst mit Deiner Entschuldigung meinst, musst Du ein kleines Opfer bringen, und mir etwas schenken. Erst danach werde ich Deine Entschuldigung ganz annehmen und Dir vergeben." Selina stimmte zu und überlegte, was sie der kleinen Fee wohl schenken könnte. Ratlos ging sie ins Zimmer, und kramte in den Laden. Dann fiel es ihr ein: "Ich könnte Maiglöckchen doch ein paar Perlen schenken, die ich normalerweise zum Basteln und auffädeln verwende. Die sind schön bunt und gefallen ihr sicher!" dachte sie, und nahm einige von den ganz kleinen Perlen heraus. Damit ging Selina dann wieder auf den Balkon, wo Maiglöckchen geduldig wartete. Selina setzte sich wieder auf ihren Stuhl und sagte: "Schau Maiglöckchen, hier hab ich etwas für Dich gefunden. Nimmst Du diese Perlen als mein Entschuldigungsgeschenk an?" Maiglöckchen ließ sich lange Zeit. Selina hielt die Hand, in der sie die Perlen hatte auf, mit den Handflächen nach oben und sagte: "Wenn Du die Perlen annimmst, soll ein Windstoß kommen." Kurze Zeit später kam wirklich ein Windstoß, und die kleinen Kügelchen fielen aus Selinas Hand und verstreuten sich auf dem Boden. Dies war wohl das Zeichen dafür, dass Maiglöckchen Selinas Geschenk angenommen, und ihr ganz vergeben hatte. Selina war sehr froh darüber und hoffte, dass sie von Maiglöckchen bald wieder Besuch bekommt.

 

Geschrieben am: 27.4.2012

 
   

die 6 neuesten Texte

 
   
 
   

Sonstiges & Hinweise:

Es ist für mich ganz einfach, meine Homepage zu bearbeiten! Homepage-Baukasten.de Texte © Jacqueline Knapp-Heberling Letzte Aktualisierung der Homepage: 06.02.12.2015