Schreiben und Texte veröffentlichen macht spass!

Navigation

 
  Herzlich willkommen!
  News & aktuelles
  Über mich
  Philipp und ich
  unsere Katzen Lucky und Blacky
  Frühlingsgedichte
  Sommergedichte
  => Das Gedicht der Sommernacht
  => Der Sommer
  => kühler Sommerregen
  => laue Sommernacht
  => reinigender Sommerregen
  => reinigendes Sommergewitter und die Sehnsucht nach Regen
  => Sommer
  => Sommergedanken
  => Sommerregen
  Herbstgedichte
  Winter, Weihnachten & Neujahr
  Naturgedichte
  Liebesgedichte
  Engelstexte
  Elfen & Feentexte
  Fantasy-Kurzgeschichten
  Meditationstexte - Meditationen zum Mitmachen
  Meditationsgeschichten
  wahre Geschichten
  Leseproben
  Sonstige Texte
  Sprüche
  sonstiges
  Links
  Gästebuch
  Kontakt
  Impressum
Das Gedicht der Sommernacht

Ein Vogel saß auf einem Baum,

er sang so schön

es war ein Traum.

 

Ich hörte eine Weile zu,

doch auf einmal schwieg der Vogel

und es war Ruh.

 

Abendstimmung und Dunkelheit,

macht sich überm Lande breit.

 

Oben im Baum ist ein weiches Nest,

dort schläft der Vogel

schon tief und fest.

 

Der Himmel ist hell und klar,

und die Sterne

leuchten wunderbar.

 

Nun ist sie da,

die sternenklare Sommernacht,

bis sie wieder

dem Tage Platz macht.

Das Gedicht der Sommernacht als Datei

 
   

die 6 neuesten Texte

 
   
 
   

Sonstiges & Hinweise:

Es ist für mich ganz einfach, meine Homepage zu bearbeiten! Homepage-Baukasten.de Texte © Jacqueline Knapp-Heberling Letzte Aktualisierung der Homepage: 06.02.12.2015